Link verschicken   Drucken
 

Neuer Gerätewagen für die Freiwillige Feuerwehr Grasleben

Samtgemeinde Grasleben, den 12.04.2017

Besondere Freude herrschte kürzlich bei der Feuerwehr Grasleben, denn der neue Gerätewagen Logistik wurde offiziell von Samtgemeindebürgermeister Gero Janze an die Kameradinnen und Kameraden der Ortsfeuerwehr übergeben. Das neue Fahrzeug auf einem Mercedes-Fahrgestell löst einen 20 Jahre alten Volkswagen ab, der seinerzeit von der Firma Esco an die Ortsfeuerwehr gespendet wurde.

 

Samtgemeindebürgermeister Gero Janze begrüßte unter den Gästen Vertreter aus Politik, Verwaltung und der Wirtschaft, den Wehrleiter Stefan Walter aus Weferlingen, den Ehrengemeindebrandmeister Feuerschütte sowie zahlreiche Kameradinnen und Kameraden aus den Nachbarfeuerwehren.

 

In seinem Grußwort betonte der Samtgemeindebürgermeister nochmal den steinigen Weg bis zur praktischen Übergabe des Fahrzeuges. So galt es während des Entscheidungsprozesses insbesondere den Rat von der Notwendigkeit der Ersatzbeschaffung zu überzeugen. Nachdem grünes Licht für die Beschaffung gegeben wurde, konnte die Suche nach einem passenden Fahrzeug schnell abgeschlossen werden. Allerdings handelte es sich um ein Zivilfahrzeug, das nicht für die Feuerwehr ausgestattet war. Das eigens aus Feuerwehrmitgliedern gegründete Kompetenzteam legte jedoch sofort damit los, das Fahrzeug umzurüsten. So wurden unter anderem die Sondersignalanlage, die Kommunikationseinrichtung sowie Ladeerhaltungen für die Batterie in Eigenleistung eingebaut. Ortsbrandmeister Christoph Hasenfuß betonte, dass dies nur mit zahlreichen Spenden möglich war, da das im Haushaltsplan vereinbarte Budget bereits ausgeschöpft war. „Ich bedanke mich bei den zahlreichen Unterstützern, insbesondere bei Sport-Thieme und Firma Horn, die mit ihren Spenden maßgeblich zur Sicherheit in der Samtgemeinde beigetragen haben“, so der Ortsbrandmeister.

 

Der symbolische Akt durfte nicht fehlen: Samtgemeindebürgermeister Gero Janze übergab zur Erinnerung einen übergroßen Schlüssel an Gemeindebrandmeister Maik Wermuth und damit offiziell das Fahrzeug in die Hände der Ortsfeuerwehr. Auch der Gemeindebrandmeister war voll des Lobes für die Kameradinnen und Kameraden, die teilweise bis in die Nacht am Fahrzeug gewerkelt haben.

 

Während des gemütlichen Teils der Veranstaltung konnten sich alle Anwesenden von den Vorteilen des Fahrzeuges überzeugen. Ortsbrandmeister Hasenfuß zeigte sich zufrieden, für ihn war es ein Tag der Freude. Ein neues Auto, ein schmackhaftes Buffet und eine Feier mit vielen Freunden – das war nach dem Geschmack der Feuerwehr, wobei sich alle darüber im Klaren waren, dass der nächste Einsatz kommen wird.

 

Text/Bilder: Andreas Meißner, Kreisfeuerwehr Helmstedt

 
 
 
 
 
 

 

Bauen in der Samtgemeinde

 

 

Gewerbe