Link verschicken   Drucken
 

Fachangestellte/n oder Meister/-in für Bäderbetriebe (m/w/d) gesucht

Allgemeines:

Die Samtgemeinde Grasleben
ca. 4.500 Einwohner
Landkreis Helmstedt

sucht ab sofort eine / einen


Fachangestellte/n oder Meister/-in für Bäderbetriebe (m/w/d)


zunächst befristet bis zum 31.12.2019 mit der Option auf Entfristung in Vollzeit (39 Wochenstunden) nach Entgeltgruppe 5 TVöD für das Freizeitbad Grasleben. Die Beschäftigung erfolgt während der Sommerzeit i. d. R. 6 Monate im Freizeitbad Grasleben, während der Wintermonate ist eine Beschäftigung auf dem Samtgemeindebetriebshof im Bereich Straßenreinigung/Winterdienst, Grünflächenpflege/ Grundstücks- und Gebäudeunterhaltung vorgesehen.

 

Anforderungen:

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen folgende Aufgaben:

Während der Freibadsaison
-   Beaufsichtigung des gesamten Bäderbetriebs
-   Mithilfe bei der Planung und Durchführung verschiedener Veranstaltungen
-   Eingreifen bei Notfällen, Rettung und Erstversorgung von Verletzten
-   Kontrolle, Wartung und Steuerung der technischen Anlagen
-   Organisation des Badbetriebes auf der Grundlage wirtschaftlicher       
    Betriebsführung im Rahmen kommunaler und gesetzlicher Vorgaben
-   Vertretung des Schwimmmeisters

Eine abgeschlossene Berufsausbildung als Fachangestellte/r für Bäderbetriebe oder Meister/-in für Bäderbetriebe ist Voraussetzung. Ein aktueller Nachweis "Herz-Lungen- Wiederbelebung", "Erste Hilfe" und „Umgang mit Gefahrstoffen“ ist wünschenswert jedoch nicht Bedingung. Weiterhin vorteilhaft sind Grundkenntnisse in Microsoft Windows und Office Anwendungen. Gesucht wird eine einsatzfreudige, freundliche und verantwortungsbewusste Kraft, die ein hohes Maß an Initiative und Selbstständigkeit besitzt.

Die Tätigkeit ist in wöchentlicher Wechselschicht jeweils vor- oder nachmittags sowie an den Wochenenden auszuüben. Aufgrund der witterungsabhängigen Arbeitszeit kann es zu unregelmäßigen Arbeitseinsätzen kommen. Bereitschaft zur Leistung von Mehrarbeitsstunden während des Saisonbetriebs, die außerhalb der Saison abgegolten werden können, wird vorausgesetzt.

Schwerbehinderte Bewerberinnen / Bewerber und Menschen mit Behinderung werden bei Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt behandelt. Eine Zugehörigkeit zur Freiwilligen Feuerwehr wäre wünschenswert.

Bewerbungsunterlagen:

Bewerbungen mit aussagekräftigen und lückenlosen Nachweisen des bisherigen Werdegangs senden Sie bitte per E-Mail (in einer Datei im pdf-Format, Dateigröße bis 8 MB) an oder schriftlich an die

 

Samtgemeinde Grasleben
- Samtgemeindebürgermeister -    
Bahnhofstraße 4
38368 Grasleben

unter  Stichwort „Schwimmmeister/-in Freizeitbad Grasleben“


Bei Fragen steht Ihnen der Verantwortliche des Betriebshofes – Herr Minuta (Tel. 053579600-18 oder per E-Mail ) – gern zur Verfügung.
Anfallende Kosten im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren werden nicht erstattet.
Alle persönlichen Daten, die im Rahmen einer Bewerbung bei uns erhoben und verarbeitet werden, sind durch technische und organisatorische Maßnahmen gegen unberechtigte Zugriffe und Manipulationen geschützt. Ihre Daten werden nur für die Besetzung der ausgeschriebenen Stelle bei der Samtgemeinde Grasleben erhoben. Nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens werden Ihre Daten gelöscht bzw. vernichtet.

 

Kontakt:
Samtgemeinde Grasleben
Bahnhofstr. 4
38368 Grasleben

Telefon (05357) 9600-0 Zentrale
Telefax (05357) 960055

E-Mail E-Mail:
www.samtgemeinde-grasleben.de
www.grasleben.de
www.grasleben.eu

Mehr über Samtgemeinde Grasleben [hier].



 
 
 
 
 

Mit dem Absenden der Daten erkläre ich mich einverstanden, dass die von mir eingegebenen Daten zur Versendung des Newsletters elektronisch gespeichert werden. Sollten Sie von diesem Dienst sich abmelden wollen, melden Sie sich bitte hier.

 

   Bauen in der Samtgemeinde