BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Beratungen für Frauen jetzt auch in Grasleben möglich

Samtgemeinde Grasleben, den 04. 02. 2013

Die seit kurzem eingerichtete Beratungsstelle für Frauen, die von Gewalt betroffen sind, bietet ihr Angebot jetzt auch in Grasleben an. Die Beratungsstelle in Helmstedt ist täglich von 8:30 bis 12:30 Uhr unter 05351/5419110 erreichbar. Beratungsgespräche können dann auch in Grasleben oder anderen Gemeindeteilen durchgeführt werden.

 

Rebekka Sprenger berät in der Beratungsstelle Frauen, die Gewalt erfahren haben, unabhängig von sozialer oder finanzieller Lage, Nationalität, Kultur oder Religion. Die Beratungsgespräche sind kostenlos und freiwillig. „Jede Frau hat das Recht auf ein gewaltfreies Leben", so der Grundsatz der Arbeit in der Frauenberatungsstelle. „Wir möchten den Frauen dabei helfen, ihre rechtlichen Möglichkeiten wahrzunehmen und Wege zu finden, sich vor Gewalttaten zu schützen. Außerdem sollen neue Lebensperspektiven erarbeitet und der individuelle Lebensweg selbstbestimmt gestaltet werden. Wir unterstützen die Frauen zum Beispiel auch durch die Begleitung zu Behörden und die Vermittlung zu weiterführenden Hilfen", informiert Sprenger. Eine Beratung ist zudem telefonisch oder persönlich möglich. Auch spielt es keine Rolle, ob die Frauen sich derzeit noch in einer Gewaltbeziehung befinden oder sich bereits getrennt haben. Eine Trennungsabsicht ist nicht grundlegend für eine Beratung. „Bei uns sind auch Frauen willkommen, die sich in einer Gewaltbeziehung befinden und keine Trennungsabsicht haben", erläutert Sprenger.

Das Angebot wird in Helmstedt sehr gut angenommen, so dass auch in den umliegenden Dörfern Beratungsbedarf gesehen wird. Mit dem Angebot soll der Tatsache Rechnung getragen werden, dass mitunter keine Möglichkeit besteht nach Helmstedt zu fahren und das Angebot dort wahrzunehmen. „Umso mehr freuen wir uns, dass ab sofort das Beratungsangebot wohnortnah auch in Grasleben angeboten werden kann", so Samtgemeindebürgermeister Gero Janze. Dabei wird in der Samtgemeindeverwaltung, Bahnhofstraße 4, die Möglichkeit geboten, sich anonym, auch außerhalb der Öffnungszeiten der Verwaltung, beraten zu lassen. Weitere Auskünfte gibt unter 05357/960014 auch die Gleichstellungsbeauftragte der Samtgemeinde Grasleben Petra Rubow. Ferner liegen in der Verwaltung Flyer zur Mitnahme aus.

 

Bild zur Meldung: Beratungen für Frauen jetzt auch in Grasleben möglich

 
 
 

Baugrundstücke in der Samtgemeinde Grasleben_09-2020

 
 

Anmeldung zum

monatlichen Newsletter

der Samtgemeinde Grasleben

Mit dem Absenden der Daten erklären Sie sich damit einverstanden, dass die eingegebene E-Mail-Adresse zur Versendung des Newsletters elektronisch gespeichert wird.

Zur Abmeldung bitte hier klicken.

Bauamt WhatsApp

 

WhatsApp Kontakt