BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Landtagsabgeordneter Uwe Strümpel zu Besuch beim Samtgemeindebürgermeister Gero Janze in Grasleben

Samtgemeinde Grasleben, den 10. 07. 2013

 

Im Gespräch beim Samtgemeindebürgermeister Gero Janze erfuhr der Landtagsabgeordnete Uwe Strümpel aus erster Hand Stärken und Probleme der Samtgemeinde Grasleben.

 

Vorrangig ging es um die fehlende Finanzausstattung und die angestrebten sinnvollen Fusionen.

 

Gero Janze erläuterte, aus welchen Gründen ein Zusammenschluss mit Velpke in Betracht kommt; dabei sei aber die Stadt Helmstedt immer noch eine Alternativlösung. Wichtig sei dem Bürgermeister, dass das Land nunmehr eine Aussage trifft, ob es eine Entschuldungshilfe bei einer Fusion mit der Samtgemeinde Velpke zahlt. „Die Zahlung einer Entschuldungshilfe ist bei den Fusionsverhandlungen mit der Samtgemeinde Velpke nicht das maßgebliche Kriterium, dennoch haben Zahlungen von mehrerer Millionen naturgemäß Auswirkungen auf die Gespräche“, so Janze.

 

Uwe Strümpel versicherte darauf, dass die Entschuldungshilfen bei Erfüllung der Kriterien im bisherigen Umfang zur Auszahlung kommen.

 

Uwe Strümpel verdeutlichte weiterhin, dass mit der neuen Förderkulisse ab Mitte 2014 benachteiligte Gebiete wie der Landkreis Helmstedt gestärkt werden sollen, hierzu gehöre auch die Samtgemeinde Grasleben.

 

Samtgemeindebürgermeister Gero Janze betonte, dass derzeit noch eine angemessene Infrastruktur in der Samtgemeinde und in den Mitgliedgemeinden vorgehalten werden kann. So verfüge man über ausreichend Plätze in den Kindergärten und –krippen. Aushängeschild in der Samtgemeinde ist das Freizeitbad in Grasleben, in das jedoch mittelfristig auch investiert werden müsste. Die Grundschule Grasleben entwickelte sich dagegen in den vergangenen Jahren positiv. Aktuell werden erhebliche Investitionen für einen zweiten Rettungsweg und eine Alarmierungsanlage umgesetzt.

 

Große Probleme habe Grasleben durch das Scheitern der Umgehungsstraße. Die Hauptverkehrsstraßen sind insbesondere durch den LKW-Verkehr derart überlastet, dass dies sowohl für die Anwohner als auch für die angrenzende Schule und den Kindergarten nicht mehr hinnehmbar ist. Uwe Strümpel versicherte, Gespräche auf Landesebene konstruktiv fortzuführen, um gemeinsam Lösungen für die Samtgemeinde zu finden.

 

 

Bild zur Meldung: Landtagsabgeordneter Uwe Strümpel zu Besuch beim Samtgemeindebürgermeister Gero Janze in Grasleben

 
 
 

Baugrundstücke in der Samtgemeinde Grasleben_09-2020

 
 

Anmeldung zum

monatlichen Newsletter

der Samtgemeinde Grasleben

Mit dem Absenden der Daten erklären Sie sich damit einverstanden, dass die eingegebene E-Mail-Adresse zur Versendung des Newsletters elektronisch gespeichert wird.

Zur Abmeldung bitte hier klicken.

Bauamt WhatsApp

 

WhatsApp Kontakt