BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Start des regionsübergreifenden SolarDachAtlas Großraum Braunschweig

Samtgemeinde Grasleben, den 15. 11. 2013

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

am Mittwoch, den 13.11.2013 ist unser gemeinsam organisierter und finanzierter  „SolarDachAtlas für den Großraum Braunschweig“ ans Netz gegangen. Der niedersächsische Umweltminister Stefan Wenzel hat das Portal auf der Startveranstaltung im Beisein von 150 Partnern und Gästen offiziell in Betrieb genommen (siehe dazu auch die Berichterstattung in der heutigen BZ in der Anlage).

 

Der SolarDachAtlas ermöglicht es den Bürgerinnen und Bürgern im Großraum Braunschweig, sich kostenfrei über die Eignung ihrer Dachflächen für die Solarenergienutzung zu informieren.

Dazu der Hinweis, dass die Städte BS und WOB bereits ein eigenes Kataster betreiben, welches nunmehr mit dem regionsübergreifenden ZGB-Kataster verlinkt ist. Perspektivisch sollte hier eine Zusammenführung angestrebt werden.

 

Von den Baukosten bis zu einem erwartetem Energieertrag werden mit Hilfe des SolarDachAtlas detaillierte Angaben zu einer Solaranlage auf einem jeweiligen Gebäudedach gemacht. Es lassen sich außerdem Module für eine individuelle Anlage auf einem virtuellen Dach platzieren, die Berechnungen werden automatisch angepasst. Eine entsprechende Gesamtexpertise wird erstellt. Durch ein eingebundenes Handwerker-Portal wird die Kontaktaufnahme mit Handwerksbetrieben erleichtert.

 

Durch den SolarDachAtlas soll der Ausbau der Solarenergienutzung unterstützt werden. Insofern ist das Projekt ein wichtiger Baustein auf dem Weg zu einer 100%-Erneuerbare-Energien-Region und es dient gleichzeitig der lokalen Wirtschaft.

 

 Die Internetadresse lautet: www.solardachatlas-zgb.de

 

Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite des ZGB.

 

Technischen Fragen richten Sie bitte an meinen Mitarbeiter Herrn Fabian Meyer, Tel: 0531 24262 59 oder per  E-Mail an fabian.meyer@zgb.de.

 

Die Inbetriebnahme des regionsübergreifenden SolarDachAtlas konnte somit rund 11 Monate nach Unterzeichnung des Kooperationsvertrages am 6.12.2012 durch die 53 teilnehmenden Städte, (Samt-) Gemeinden und Landkreise vollzogen werden.

 

Wie geht es weiter / Umsetzung der Phase 2 – Qualifizierung der Laserdaten für weitere Fachanwendungen

 

Natürlich gilt es, den SolarDachatlas weiter bei jeder Gelegenheit in der Öffentlichkeit bekannt zu machen. Der ZGB wird im Zuge dessen einen Info-Flyer erstellen, der mit möglichst geringen Kostenaufwand in der Fläche zugänglich gemacht werden soll. Dazu werden wir ggf. auf Sie zukommen.

 

Darüber hinaus folgt der Inbetriebnahme nun die vereinbarte Phase 2 des Projektes, nämlich die weitere Qualifizierung der Laserdaten, um Verwendungsmöglichkeiten für vielfältige Fachanwendungen z.B. für die Hochwasserschutzplanung zu eröffnen. Diese Phase 2 wird derzeit vorbereitet. 

 

Mit freundlichen Grüßen

i. V.

Jens Palandt

Erster Verbandsrat

 

Zweckverband Großraum Braunschweig

Frankfurter Straße 2

38122 Braunschweig

 

Tel.:  05 31 2 42 62-11

Fax:  05 31 2 42 62-42

Mobil:  0151 43 20 2639

E-Mail:  jens.palandt@zgb.de

Web:  www.zgb.de

 

 

Bild zur Meldung: Logo Solardach

 
 
 

Baugrundstücke in der Samtgemeinde Grasleben_09-2020

 
 

Anmeldung zum

monatlichen Newsletter

der Samtgemeinde Grasleben

Mit dem Absenden der Daten erklären Sie sich damit einverstanden, dass die eingegebene E-Mail-Adresse zur Versendung des Newsletters elektronisch gespeichert wird.

Zur Abmeldung bitte hier klicken.

Bauamt WhatsApp

 

WhatsApp Kontakt