BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Dem TSV Grasleben geht es gut: stabile Mitgliederzahlen, stabile Beiträge, stabile Finanzen und ein intaktes Vereinsleben

Samtgemeinde Grasleben, den 19. 03. 2014

Diese Kernaussage prägte die gute Stimmung auf der Jahreshauptversammlung des Vereins.

 

Die diesjährige Jahreshauptversammlung der TSV Grasleben wurde am Freitag, den 14. März 2014 im Sitzungssaal der Gemeindeverwaltung Grasleben durchgeführt. Als Gäste begrüßte der Vorsitzende des Vereins Dr. Dirk Jaeger Ehrenmitglied Ursula Scheck sowie die letzten 3 Vorsitzenden des TSV Werner Zibirre, Klaus Breitner und Frank-Michael Nothdurft. Neben einigen Ratsmitgliedern waren die Bürgermeisterin der Gemeinde Grasleben Veronika Koch und der Samtgemeindebürgermeister Gero Janze anwesend. In seiner Begrüßungsrede dankte Janze dem TSV für die gute Zusammenarbeit zwischen Verwaltung und Verein insbesondere bei der Pflege und Instandhaltung der Sportanlagen. Sportlich aktiv war die Verwaltung bei der Abnahme des Sportabzeichens unter Leitung von Byrgit Grudtke. Veronika Koch bedankte sich für das ehrenamtliche Engagement der Mitglieder bei den Veranstaltungen der Gemeinde.

 

Für ihre langjährige Mitgliedschaft wurden ausgezeichnet: Egbert Dröge, Egon Gleitze, Hans-Jürgen Runge (alle 60 Jahre), Friederich-Wilhelm Bruns, Jutta Klose (beide  50 Jahre), Torsten Heise, Günter Puzicha (40 Jahre) sowie Rafael Cabello-Lafuente,  Nadja Glaue, Veronika Koch, Tobias Rutz, Marius Schumann, Alexander Thielecke, Konstantin Thielecke, Freddie Zappe (alle 25 Jahre). Anschließend wurde 25 Mitgliedern das Sportabzeichen in Gold, Silber und Bronze verliehen. Die Familien Ebering und Scholz haben zudem das Familiensportabzeichen errungen. Für besondere Verdienste wurde Hubert Berner als „Stiller Star“ geehrt.

 

In seiner Ansprache hob Vorsitzender Jaeger die allgemein gute Situation hervor, in der sich der Verein derzeit befindet. „Dem Verein geht es prima“, begann Jaeger seinen Bericht, „ und es sind keine Anzeichen zu erkennen, dass es nicht so weitergehen sollte!“ Die finanzielle Lage und Mitgliederzahlen sind stabil und die Mitgliederbeiträge wurden bereits seit dem Jahr 2005 nicht angehoben. In den Abteilungen funktioniert das Vereinsleben hervorragend. Neue Leute wurden gut integriert und haben neuen Schwung in die Abteilungen gebracht. Das für einen Dorfverein ungewöhnlich breite Spektrum an Sportarten konnte im letzten Jahr durch einen Zumba-Kurs ergänzt werden, der von Ann-Kristin Hinze geleitet wird. Der Einrad-Kurs wurde durch Sarah Hunold reaktiviert. Der Ausbau des Fitnessraumes wurde von den Mitgliedern sehr gut angenommen.

 

Die Fitnesssparte hat von allen Abteilungen zurzeit den größten Zulauf an neuen Vereinsmitgliedern. Für dieses Jahr sind weitere Investitionen für die Anschaffung neuer Fitnessgeräte im Budget eingeplant. Auch in den Turn- und Gesundheitssportarten ist die Nachfrage nach Angeboten stark. Unter der Federführung von Christine Kunze bietet der Verein Rehabilitationssport an und wurde für weitere Angebote mit den Qualitätssiegeln „Pluspunkt Gesundheit.DTB“ und „Sport pro Gesundheit.DOSB“ ausgestattet. Die Kooperation mit der Grundschule in Grasleben ermöglicht Kindern, in 4 Sportarten frühzeitig einen Einblick in das Vereinsleben zu bekommen; die Kooperation für eine fünfte Sportart ist im Aufbau. Leider ist die Bereitschaft für ehrenamtliche Tätigkeiten weiterhin gering. „Der Vorstand überlegt zurzeit, welche Maßnahmen zu ergreifen sind, um die gute Situation des Vereins auch langfristig gewährleisten zu können,“ erwähnte Jaeger und führte fort, „möglicherweise muss auf der Jahreshauptversammlung im kommenden Jahr zu diesem Zweck eine Diskussion über Änderungen der Satzung geführt werden.“

 

Bei den anstehenden Wahlen wurden Dr. Dirk Jaeger, Peter Ebering und Christine Kunze ohne Gegenstimmen in Ihre Ämter bestätigt; weiterhin dringend gesucht wird ein/e Schriftführer/in.

 

Der abschließende Dank geht an die Sponsoren und Helfer des Vereins sowie an die Vertreter der lokalen Politik.

 

Quelle Text und Bild: www.tsv-grasleben.de

 

Bild zur Meldung: Dem TSV Grasleben geht es gut: stabile Mitgliederzahlen, stabile Beiträge, stabile Finanzen und ein intaktes Vereinsleben

 
 
 

Baugrundstücke in der Samtgemeinde Grasleben_09-2020

 
 

Anmeldung zum

monatlichen Newsletter

der Samtgemeinde Grasleben

Mit dem Absenden der Daten erklären Sie sich damit einverstanden, dass die eingegebene E-Mail-Adresse zur Versendung des Newsletters elektronisch gespeichert wird.

Zur Abmeldung bitte hier klicken.

Bauamt WhatsApp

 

WhatsApp Kontakt