BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

B 244: Fahrbahn-Erneuerung in Helmstedt und Mariental ab 3. April; Teilweise Vollsperrung erforderlich

Samtgemeinde Grasleben, den 28. 03. 2014

Die Fahrbahndecke der Bundesstraße 244 im Bereich Helmstedt wird - teilweise unter Vollsperrung - an mehreren Stellen erneuert. Dies teilt die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr am Freitag in Wolfenbüttel mit. Betroffen ist der Bereich von der Kreuzung B 244/ L 294 in Mariental bis etwa 200 m hinter der A-2-Anschlussstelle Helmstedt-West sowie von Einmündung Marientaler Straße bis zur Kreuzung Von-Guericke-Straße in Helmstedt.

 

Die Maßnahme wird in drei Bauabschnitte aufgeteilt:

 

- Die Arbeiten im ersten Bauabschnitt im Bereich der Kreuzung B 244/ L 294 in Mariental werden ab Donnerstag, 3. April, beginnen. Kraftfahrer sollten sich auf Behinderungen durch einstreifige Verkehrsführung mit Ampelregelung einrichten.

 

- Die Arbeiten im zweiten Bauabschnitt von der Kreuzung B 244/ L 294 bis rund 200 m hinter der A-2-Anschlussstelle Helmstedt-West sollen voraussichtlich vom 7. bis 14. April unter Vollsperrung stattfinden. Hierzu wird auch die Anschlussstelle Helmstedt-West in Richtung Hannover und Richtung Berlin gesperrt. Die Umleitung erfolgt aus Richtung Wolfsburg kommend ab Mariental über Rennau (K 50, L 294), die A-2-Anschlussstelle Rennau, Süpplingenburg (K 14) und Emmerstedt (L 644) zurück zur B 244 in Helmstedt, entsprechend umgekehrt in der Gegenrichtung.

 

- Der dritte Bauabschnitt beginnt bei der Einmündung Marientaler Straße und geht bis zur Kreuzung B 244/ Von-Guericke-Straße. Die Arbeiten hier sollen voraussichtlich vom 15. bis 17. April stattfinden und ebenfalls unter Vollsperrung ausgeführt werden. Die Umleitung erfolgt in beiden Fahrtrichtungen über Emmerstedt (L 644, K 15).

 

Die Landesbehörde bittet die betroffenen Kraftfahrer und Anwohner um Verständnis. Witterungsbedingte Verzögerungen sind grundsätzlich möglich.

 

Die Kosten für die Gesamtmaßnahme belaufen sich auf rund 500.000 Euro und werden von der Bundesrepublik Deutschland getragen.

 
 
 
 

Baugrundstücke in der Samtgemeinde Grasleben_09-2020

 
 

Anmeldung zum

monatlichen Newsletter

der Samtgemeinde Grasleben

Mit dem Absenden der Daten erklären Sie sich damit einverstanden, dass die eingegebene E-Mail-Adresse zur Versendung des Newsletters elektronisch gespeichert wird.

Zur Abmeldung bitte hier klicken.

Bauamt WhatsApp

 

WhatsApp Kontakt