BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Verkehrswacht bei der Radfahrausbildung - Forderung nach Umgehungsstraße

Samtgemeinde Grasleben, den 01. 07. 2015

35 Kinder der Grundschule Grasleben erlebten auf ihrem Schulhof und im Umfeld der Schule einen Verkehrssicherheitstag bei dem sie das ADAC-Fahrradturnier absolvieren und die Radfahrprüfung der Verkehrswacht ablegten.

Ehe sich die einzelnen Kinder auf ihr Fahrrad schwingen durften, überprüften allerdings Polizeibeamte der Polizeistation Grasleben die einzelnen Räder. Danach erläuterte der Verkehrssicherheitsberater des Polizeikommissariats Helmstedt, Godehard Gatzemeier die einzelnen Parcoursaufgaben, die allesamt schwierigen Verkehrssituationen nachempfunden waren. Der Obmann für Mobilität der Grundschule, Heinrich Lohrengel, hatte unterstützt durch Klassenlehrer die Schüler auf den Mobilitätsunterricht  vorbereitet.

Am Ende des ereignisreichen Tages wurde auch die Siegerehrung vorgenommen und die Kinder der 4. Klassen erhielten getrennt nach Jungen und Mädchen Medaillen. Als Sieger sind: Annalena Kujath und Nico Ganter (Gold), Lara Tangorra und Jason Wagner (Silber), Laura Sophie Dreesen und Julian Klein (Bronze) berechtigt bei der Kreisausscheidung der Fahrradturniere am 06.09., 14 Uhr, in Helmstedt an den Start zu gehen und ihre Schule zu vertreten.

Nach Ansicht des Ehren-Vorsitzenden der Kreisverkehrswacht Helmstedt, Achim Klaffehn, der mit vor Ort war, ist die hohe LKW-Belastung der Landesstraße 651, bezüglich des Schulweges weiterhin bedenklich. Die Fußgängerlichtzeichenanlagen sind zwar sehr hilfreich bei den Querungen, im Längsverkehr ist jedoch ein Ungleichgewicht zwischen den kleinen Radfahrern und den großen Lastwagen nicht zu übersehen. Die 35 Kinder teilten sich im Bereich der abknickenden Vorfahrt „Magdeburger Str./Querenhorster Str.“ während der praktischen Prüfung den Verkehrsraum mit einer Vielzahl, teilweise ausländischer Lastwagen. Da generell weiterhin auch mit der Zunahme der Fahrzeugmengen im Schwerlastverkehr zu rechnen ist, kann nach Ansicht von Klaffehn, nicht auf eine Verlagerung des überregionalen Verkehrs auf eine Umgehung verzichtet werden. In diesem Jahr kam leider auch die Beobachtung hinzu, dass ein Wohnwagengespann das Rotlicht der Fußgängersignalanlage missachtete. Die Aufmerksamkeit des Schülers verhinderte einen Unfall.

 

 

 

Bild zur Meldung: Immer zwei kleine Radler fuhren gleichzeitig durch den Parcours

 
 
 

Baugrundstücke in der Samtgemeinde Grasleben_09-2020

 
 

Anmeldung zum

monatlichen Newsletter

der Samtgemeinde Grasleben

Mit dem Absenden der Daten erklären Sie sich damit einverstanden, dass die eingegebene E-Mail-Adresse zur Versendung des Newsletters elektronisch gespeichert wird.

Zur Abmeldung bitte hier klicken.

Bauamt WhatsApp

 

WhatsApp Kontakt