BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Bürgerinformationsveranstaltung am 10.12.2015 zur Unterbringung von Asylbewerbern und Flüchtlingen in Mariental

Samtgemeinde Grasleben, den 30. 11. 2015

Mariental. Die Samtgemeinde Grasleben beabsichtigt zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Anmietung der alten Schule (Dahlienplatz) in Mariental. Das Gebäude wurde in den 90er Jahren bereits zur Unterbringung von Aussiedlern genutzt. Die Samtgemeinde möchte nur das Erdgeschoss anmieten. Wie Samtgemeindebürgermeister Gero Janze mitteilte, sei der Mietvertrag mittlerweile unterzeichnet.

 

Das Gebäude ist allerdings noch nicht ganz bezugsfertig, so dass weiterhin Handwerksfirmen dort beschäftigt sind. Einige Details müssen zudem noch geklärt werden. Die Samtgemeinde beabsichtigt über Einzelheiten – vor Ort – in einer Bürgerinfomationsveranstaltung zu informieren. „Wir möchten den Marientalern die Möglichkeit geben, sich zu informieren, was in ihrem Ort passiert“, so Samtgemeindebürgermeister Gero Janze. Terminiert ist die Veranstaltung im Gemeindezentrum Mariental (Parkstraße 2) auf den 10.12.2015 um 18:00 Uhr.

 

Neben Janze werden ein Vertreter der Polizei sowie das Deutsche Rotes Kreuz teilnehmen. Man nehme in der Verwaltung die Sorgen und Nöte der Menschen sehr ernst, man möchte aber auch Ängste abbauen und die Menschen mitnehmen.

 

Transparenz gegenüber den Bürgerinnen und Bürgern sei dabei das „A und O“. Zur Unterstützung, gerade von Kriegsflüchtlingen, benötige man aber die Menschen vor Ort. Tatsache ist, dass die Samtgemeinde Grasleben ihre Quote für Asylbewerber aktuell fast erfüllt hat, d.h. ganz akut besteht kein Bedarf, das komplette Erdgeschoss zu belegen. Allerdings steht zu erwarten, dass die Quote der Samtgemeinde im Jahresverlauf 2016 deutlich erhöht wird. Dann müsse man vorbereitet sein, denn niemand möchte Flüchtlinge beispielsweise in Zelten oder in der Schulturnhalle unterbringen. Janze betonte zudem, dass die Samtgemeinde einen Partner gesucht hat, der sie unterstützt. Im Ergebnis kann die Samtgemeinde das Gebäude zu einem sehr fairen Preis anmieten. Er sei froh, überhaupt einen Partner gefunden zu haben, der bei der Unterbringung hilft. Nun hoffe man in Grasleben auf die Unterstützung der Marientaler, so dass auch eine langfristige Integration gelingt.

 
 
 
 

Baugrundstücke in der Samtgemeinde Grasleben_09-2020

 
 

Anmeldung zum

monatlichen Newsletter

der Samtgemeinde Grasleben

Mit dem Absenden der Daten erklären Sie sich damit einverstanden, dass die eingegebene E-Mail-Adresse zur Versendung des Newsletters elektronisch gespeichert wird.

Zur Abmeldung bitte hier klicken.

Bauamt WhatsApp

 

WhatsApp Kontakt