BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Azubi-Projekt der Samtgemeinde Grasleben und der Firma Wiethake ermöglicht neue Beleuchtung der Lappwaldhalle

Samtgemeinde Grasleben, den 05. 08. 2016

Grasleben. Im Rahmen einer Kooperation zwischen der Firma Wiethake und der Samtgemeinde Grasleben wurde bereits zum dritten Mal erfolgreich das sogenannte „Azubi-Projekt“ durchgeführt. Am Ende dieser Aktionen steht das Ziel, eine werthaltige und für die Allgemeinheit nutzbare Verbesserung der Ausgangssituation zu erreichen, von der alle Beteiligten profitieren - die Auszubildenden, die Firma Wiethake, die Samtgemeinde Grasleben und nicht zuletzt die Umwelt.

 

Die Auszubildenden lernen dabei, durch eine realitätsnahe Auftragssituation konkrete Abläufe aus dem Berufsalltag - von der Angebotserstellung über die Bestellung benötigter Materialien bis hin zur Arbeitsdurchführung - zu meistern. Die Samtgemeinde Grasleben stellt hierfür mit der Lappwaldhalle in Grasleben Räumlichkeiten zur Verfügung, in denen sich die Junghandwerker ausprobieren können.

 

Nachdem in den Vorjahren die WC-Anlagen in den Umkleidekabinen erneuert wurden, durften sich nun die Elektroauszubildenden Lukas Kutscher und Ibrahim Aksöz ein Projekt aussuchen. Unter der Leitung des Elektromeisters Kai Tessmann fiel die Wahl auf die Verbesserung der Beleuchtungssituation in den Umkleideräumen und im Flurbereich der Halle. Der Auftrag an die angehenden Elektriker lautete, die Beleuchtung unter den Aspekten Energieeinsparung, Effizienz, Qualität und Wohlbefinden zu erneuern. In Zusammenarbeit mit Dirk Eichholz, dem Vertriebsleiter der E.A.S.T. Helmstedt, wurde ein Umsetzungsplan erstellt, der schließlich dazu führte, dass die jungen Männer eine Lichtberechnung zu den Räumlichkeiten durchführten und selbst zwei Leuchten bauten. Darüber hinaus wurde mit der Firma ESYLUX eine Lösung gesucht, um das Licht bewegungs- und außenlichtabhängig steuern zu können. Als Ergebnis wurden zwei Präsenzmelder ausgewählt und zur Verfügung gestellt. Neben einer besseren Ausleuchtung profitiert die Samtgemeinde zudem von niedrigeren Energiekosten. In öffentlichen Gebäuden wird oft nicht so gehandelt wie zu Hause - sprich, es wird schlicht vergessen, das Licht auszuschalten, wodurch unnötige Kosten entstehen. Dieses Problem besteht in der Lappwaldhalle dank des Azubi-Projektes nun nicht mehr.

 

Samtgemeindebürgermeister Gero Janze freut sich über die erneute, sehr gelungene Zusammenarbeit mit dem Grasleber Unternehmen Wiethake und ist angesichts der angespannten Haushaltslage dankbar, dass die Verwaltung mit der Unterstützung einer „guten Sache“ auch noch Geld spart. Er ist sich sicher, dass die neue Beleuchtung auch für die Sportler ein Grund zur Freude ist.

 

Auch Ulrich Neimann von der Firma Wiethake zeigt sich begeistert von der Zusammenarbeit: „Wir werden im nächsten Jahr sicher das vierte Azubi-Projekt durchführen. Auch hier wird der Schwerpunkt auf moderner Technik, Energieeinsparung und Komfort liegen. Wir wohnen hier, wir arbeiten hier, wir fühlen uns wohl hier. Aus diesem Grund geben wir unseren Azubis die Gelegenheit, etwas Nachhaltiges als „Gesellenstück“ abzuliefern und sind dankbar, dass uns die Gemeinde die Möglichkeit gibt, in ihrer Liegenschaft kleine Projekte durchzuführen.“

 

Ein besonderer Dank gilt auch den Firmen E.A.S.T. und ESYLUX für die Unterstützung. Die Samtgemeindeverwaltung freut sich schon jetzt auf weitere gemeinsame Projekte in den kommenden Jahren.

 

Bild zur Meldung: Die Auszubildenden der Firma Wiethake Ibrahim Aksöz (l.) und Lukas Kutscher (r.)

 
 
 

Baugrundstücke in der Samtgemeinde Grasleben_09-2020

 
 

Anmeldung zum

monatlichen Newsletter

der Samtgemeinde Grasleben

Mit dem Absenden der Daten erklären Sie sich damit einverstanden, dass die eingegebene E-Mail-Adresse zur Versendung des Newsletters elektronisch gespeichert wird.

Zur Abmeldung bitte hier klicken.

Bauamt WhatsApp

 

WhatsApp Kontakt