BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

2017 sinken die Abfallgebühren

29. 11. 2016

Im kommenden Jahr können die Abfallentsorgungsgebühren ab dem 01.01.2017 für den Bereich der Haushalte (Grundgebühr) um 2,4% und die Gewichtsgebühr für den Restabfall um 4,5 % gesenkt werden. Die Gewichtsgebühr für den Bereich Bioabfall konnte beibehalten werden. Die gemeinsamen, stetigen Anstrengungen von Kreispolitik und Kreisverwaltung, die Abfallgebührenlast der Bürgerinnen und Bürger nicht steigen zu lassen, haben dieses Jahr wieder Früchte getragen. Dabei trägt auch die Einstellung des Überschusses aus dem Jahr 2014 mit 203.400,- Euro zu diesem Ergebnis bei.

Im Anhang können Sie den Vergleich zu den Gebühren der letzten Jahre einsehen.

Ab 2017 werden für die „Express-Abfuhr“ 65,00 Euro pro 5m³ an Gebühren erhoben, die „normale“ Sperrmüllabfuhr bleibt gebührenfrei.

Hinweis: Die Sperrmüllabfuhr kann pro Haushalt maximal 2 Mal genutzt werden.

Die Gebühr für die Zusatzoption „Biotonne Plus“ beträgt weiterhin 20,00 Euro pro Kalenderjahr. Hinzu kommt die Leistungsgebühr (Gewichtsgebühr), die sich nach dem verwogenem Gewicht der „Biotonne Plus“ berechnet sowie ggf. 10,00 Euro für die Ausstellung einer Ersatzvignette.

Der Gebührensatz für die Direktanlieferung von einer Tonne Restabfall bei der TRV ist mit 220,00 Euro ebenso wie die Anlieferung von einer Tonne Bioabfall bei der Terrakomp GmbH mit 101,00 Euro stabil geblieben.

Landkreis Helmstedt

Geschäftsbereich für Abfallwirtschaft, Wasser und Umweltschutz

 
 
 
 

Baugrundstücke in der Samtgemeinde Grasleben_09-2020

 
 

Anmeldung zum

monatlichen Newsletter

der Samtgemeinde Grasleben

Mit dem Absenden der Daten erklären Sie sich damit einverstanden, dass die eingegebene E-Mail-Adresse zur Versendung des Newsletters elektronisch gespeichert wird.

Zur Abmeldung bitte hier klicken.

Bauamt WhatsApp

 

WhatsApp Kontakt