BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Neubau am Sport- und Schützenheim in Rottorf abgeschlossen

Samtgemeinde Grasleben, den 23. 11. 2017

Lange hatten die Rottorfer Bürgerinnen und Bürger auf die Fertigstellung der Sanierung des Sanitärbereichs des Sport- und Schützenheimes gewartet – Mitte November war es endlich soweit: Der Neubau wurde offiziell eingeweiht. Knapp einhundert Besucher waren gekommen, um die Einweihung des Anbaus zu feiern und die symbolische Schlüsselübergabe durch Rennaus Bürgermeister Jörg Minkley an Peter Nimz, den 1. Vorsitzenden des VfL Rottorf, mitzuerleben.

 

Der alte Sanitärbereich befand sich schon seit Jahren in einem desolaten Zustand, Lösungen zur Verbesserung der Situation waren dabei lange Zeit nicht in Sicht. Erst die Zusage zur Unterstützung durch das EU-Förderprogramm LEADER machte den Weg frei. Nach längerer Planung und Klärung der Finanzierung konnte im Februar 2017 der Baubeginn starten. Rund 250.000 Euro sollte die Modernisierung des Umkleide- und Sanitärtraktes kosten. Mit Aufnahme in das Leader-Förderprogramm der Europäischen Union wurde der Maßnahme ein Zuschuss in Höhe von 100.000 Euro gewährt. Alles schien auf dem besten Weg zu sein, doch nach dem Baubeginn im Frühjahr traten unerwartete bauliche Mängel am Gebäude auf, sodass als Lösung des Problems letztendlich nur der Abriss des alten Gebäudes und der Neubau blieben. Auf einer Grundfläche von etwa 100 Quadratmetern entstanden zwei neue Umkleideräume, geräumige Sanitäranlagen und ein neues Dach für den Übergang zur Mehrzweckhalle. Gesamtkosten: Knapp 400.000 Euro.

 

„Trotz der Kritik an der Kostenentwicklung stehen wir zu dem Projekt, Rottorf brauchte eine Lösung und Rottorf hat eine hervorragende Lösung bekommen“, so Samtgemeindebürgermeister Gero Janze. Rennaus Bürgermeister Minkley ergänzte, dass der Neubau des Umkleide- und Sanitärtraktes tatsächlich deutlich teurer wurde als geplant, das Ergebnis sich aber durchaus sehen lassen könne. Unwägbarkeiten gebe es nach Meinung des Bürgermeisters bei jedem Bauprojekt und diese Unwägbarkeiten waren für die Gemeinde und Planer schlichtweg nicht vorhersehbar. Teurer hin oder her, jetzt hätte die Gemeinde eine nachhaltige Lösung, die eine wirkliche Verbesserung für ganz Rottorf darstelle, so Minkley.

 

Bild zur Meldung: Peter Nimz (l.), Jörg Minkley und Gero Janze (r.) bei der Einweihung des Sportheims (Foto: Nico Jäkel, Helmstedter Sonntag)

 
 
 

Baugrundstücke in der Samtgemeinde Grasleben_09-2020

 
 

Anmeldung zum

monatlichen Newsletter

der Samtgemeinde Grasleben

Mit dem Absenden der Daten erklären Sie sich damit einverstanden, dass die eingegebene E-Mail-Adresse zur Versendung des Newsletters elektronisch gespeichert wird.

Zur Abmeldung bitte hier klicken.

Bauamt WhatsApp

 

WhatsApp Kontakt