BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Kinder beobachten Wild mit Ahmstorfer Jägern

Samtgemeinde Grasleben, den 16. 09. 2019

Auch in diesem Jahr beteiligten sich die Ahmstorfer Jäger an der Ferien(s)passaktion der Samtgemeinde Grasleben. Obwohl sich bei der Ankündigung der Aktion ein Fehler eingeschlichen hatte, beteiligten sich acht Kinder aus der Samtgemeinde an der besonderen Aktion im Hasenwinkeldorf.

 

Der Abend begann mit einer Begrüßung und der Vorstellung der beiden im Ahmstorfer Revier arbeitenden Jagdhunde „Anni“, eine Deutsch Langhaar Hündin von Andreas Rubow, und „Gonzo“, ein Deutsch Drahthaar Rüde von Siegfrid Janze. Jeder Jagdhund, der zum jagdlichen Einsatz kommen soll, muss mindestens eine Jagdeignungsprüfung nachweisen. Anni und Gonzo haben beide darüber hinaus die Verbands-Gebrauchsprüfung (VGP) absolviert, was einer sogenannten Meisterprüfung entspricht. Gonzo gab anschließend eine kleine Kostprobe seines gelernten Könnens, indem er einer ca. 250 m langen künstlichen Fährte folgte und den am Ende ausgelegten Dummy sicher zu seinem Herrchen brachte.

 

Anschließend fuhren alle Kinder mit jeweils einem Jäger ins Revier und stiegen mit diesem auf einen Hochsitz. Nun hieß es Tiere beobachten! Nach Einbruch der Dunkelheit fanden sich alle Teilnehmer wieder in Ahmstorf zum gemeinsamen Grillen ein. Zwischenzeitlich waren auch die Eltern der teilnehmenden Kinder eingetroffen.

 

Nun waren alle gespannt, was die Kinder zu berichten hatten. So wurden eine Vielzahl von Rehen, dabei auch einige Rehkitze, Hasen sowie viele verschiedene Vogelarten und auch ein Fuchs gesichtet. Außergewöhnliches konnte Jana Gadziecki berichten. Sie hat von ihrem Hochsitz aus eine Ricke mit zwei Kitzen und eine große Wildschweinrotte mit 18 kleinen und großen Wildschweinen beobachten können. Das sieht man wahrlich nicht alle Tage! Am Ende des Tages waren sich jedenfalls Jäger, Kinder und Eltern einig: Die Aktion soll im kommenden Jahr wiederholt werden, dann vielleicht wieder mit 18 Frischlingen.

 

Fotos/Text/Kontakt:

Andreas Rubow, Dorfstraße 20, 38368 Rennau/Ahmstorf

 

Bild zur Meldung: Tiere beobachten hieß es bei den Ahmstorfer Jägern. (Foto: Andreas Rubow)

 
 
 

Baugrundstücke in der Samtgemeinde Grasleben_09-2020

 
 

Anmeldung zum

monatlichen Newsletter

der Samtgemeinde Grasleben

Mit dem Absenden der Daten erklären Sie sich damit einverstanden, dass die eingegebene E-Mail-Adresse zur Versendung des Newsletters elektronisch gespeichert wird.

Zur Abmeldung bitte hier klicken.

Bauamt WhatsApp

 

WhatsApp Kontakt