Link verschicken   Drucken
 

In 2020 werden die Abfallgebühren angepasst

Samtgemeinde Grasleben, den 09. 01. 2020

Der Landkreis Helmstedt teilt Folgendes mit:

 

Die gemeinsamen, stetigen Anstrengungen der Kreispolitik und Kreisverwaltung führten in den vergangenen zwei Jahren zu einer gleichbleibenden Abfallgebührenlast der Bürgerinnen und Bürger.

 

Aufgrund des Preisverfalls im Bereich des Altpapiermarktes musste der Landkreis Helmstedt hohe Verluste verkraften. Folglich sind die Abfallentsorgungsgebühren ab dem 01.01.2020 für den Bereich der Haushalte (Grund- und Gewichtsgebühr Restabfall und Bioabfall) und im Selbstanliefererbereich anzupassen.

 

Im Vergleich zu den Gebühren der letzten Jahre stellt sich dies wie folgt dar:

 

Tabelle Abfallgebühren

 

Die Behältertauschgebühr (s. Tabelle) sowie die Gebühr für die Sperrmüll „Express-Abfuhr“ in Höhe von 65,00 Euro pro 5m³ sind stabil geblieben, die „normale“ Sperrmüllabfuhr bleibt gebührenfrei.

 

Hinweis: Die Sperrmüllabfuhr kann pro Haushalt maximal 2 Mal pro Kalenderjahr genutzt werden.

 

Die Gebühr für die Zusatzoption „Biotonne Plus“ beträgt weiterhin 20,00 Euro pro Kalenderjahr. Hinzu kommt die Leistungsgebühr (Gewichtsgebühr), die sich nach dem verwogenen Gewicht der „Biotonne Plus“ berechnet sowie ggf. 10,00 Euro für die Ausstellung einer Ersatzvignette.

 

Für die Kosten der Kleinanlieferungen (kofferraumübliche Menge bis 600 l und bis 400 kg) von Abfällen aus Haushaltungen, die nicht über die Hausmüll- und Sperrmüllsammlung entsorgt werden können, wird die Pauschalgebühr von 10,00 Euro auf 15,00 Euro erhöht. Die weiteren Einzelpreise können der Abfallgebührensatzung des Landkreises Helmstedt in der derzeit gültigen Fassung entnommen werden.

 

Das „Kompostwerk der Terrakomp GmbH“ trägt fortan den Namen „Kompostwerk bei Offleben“.

 

Text: Landkreis Helmstedt, Geschäftsbereich für Abfallwirtschaft, Wasser und Umweltschutz

 
 
 
 

WhatsApp Kontakt

 
 

Mit dem Absenden der Daten erkläre ich mich einverstanden, dass die von mir eingegebenen Daten zur Versendung des Newsletters elektronisch gespeichert werden. Sollten Sie von diesem Dienst sich abmelden wollen, melden Sie sich bitte hier.

 

   Bauen in der Samtgemeinde