Link verschicken   Drucken
 

Sonderausstellung zum 30jährigen Jubiläum der Wiedervereinigung Deutschlands im Zonengrenz-Museum Helmstedt

Samtgemeinde Grasleben, den 30.01.2020

Nach den zahlreichen Veranstaltungen und Ausstellungen zum 30. Jahrestag der Grenzöffnung präsentiert das Zonengrenz-Museum Helmstedt nun vom 5.2. bis 3.5.2020 im Rahmen der Feierlichkeiten zum 30. Jahrestag der Wiedervereinigung Deutschlands die Sonderausstellung  „Von der Friedlichen Revolution zur deutschen Einheit“,  die Schlaglichter auf die Jahre 1989/90 wirft. 

 

20 Ausstellungstafeln mit über 100 zeithistorische Fotos und Dokumenten thematisieren Unzufriedenheit, Aufbruch, Mauerfall und Wiedervereinigung. Die Ausstellung erinnert an den Protest gegen die Fälschung der DDR-Kommunalwahlen, an die Fluchtbewegung im Sommer und die Massenproteste im Herbst, die die SED-Diktatur in die Knie zwangen. Sie berichtet von der Selbstdemokratisierung der DDR, der deutsch-deutschen Solidarität und den außenpolitischen Weichenstellungen bis zur Wiedererlangung der Deutschen Einheit. Zusätzlich verlinken QR-Codes zu 18 Videointerviews mit Akteurinnen und Akteuren der Friedlichen Revolution, die auf zeitzeugen-portal.de zu finden sind. 

 

Herausgeber der Ausstellung sind die Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur und der Beauftragte der Bundesregierung für die neuen Bundesländer. Deren Autor und Kurator ist der Berliner Historiker Dr. Ulrich Mählert, der den Arbeitsbereich Wissenschaft der Bundesstiftung Aufarbeitung leitet.

 

Zonengrenz-Museum Helmstedt

Südertor 6

38350 Helmstedt

Tel.: 05351/121-1132

Fax: 05351/121-1627

Internet: www.helmstedt.de/museen

E-Mail: kreismuseen@landkreis-helmstedt.de

 

Öffnungszeiten: 

Mo geschlossen

Di - Fr:  15.00 - 17.00 Uhr

Mi auch: 10.00 - 12.00 Uhr

Do: 15.00 - 18.30 Uhr

Sa u. So : 10.00 - 17.00 Uhr

 

Führungen auch außerhalb der Öffnungszeiten nach Absprache.

 

Text: Landkreis Helmstedt

 

Foto: Ausstellungsplakat (Quelle: Landkreis Helmstedt)

 
 
 
 
 

Mit dem Absenden der Daten erkläre ich mich einverstanden, dass die von mir eingegebenen Daten zur Versendung des Newsletters elektronisch gespeichert werden. Sollten Sie von diesem Dienst sich abmelden wollen, melden Sie sich bitte hier.

 

   Bauen in der Samtgemeinde