Link verschicken   Drucken
 

Grundstück für Feuerwehrhaus Mariental übergeben

Samtgemeinde Grasleben, den 14.02.2020

Bereits seit über zwei Jahren feilen Verwaltung und Rat der Samtgemeinde Grasleben zusammen mit der Feuerwehr Mariental an den Plänen für eine neue Unterkunft der Marientaler Stützpunktfeuerwehr. Nun kommt endlich Bewegung in das wichtige Vorhaben. Nachdem sich der Samtgemeinderat in einem Variantenvergleich zwischen Neu- und Umbau auf einen Neubau festlegte, konnte nun das vorgesehene Grundstückstück in der Parkallee in Mariental auf die Samtgemeinde Grasleben übertragen werden. Die Gemeinde Mariental hatte beschlossen, der Samtgemeinde das Grundstück kostenlos zur Verfügung zu stellen. 

 

Die Gesamtkosten für das neue Feuerwehrhaus sind nach der vorliegenden Kostenberechnung einschließlich Erschließung mit 1,8 Mio. Euro im Haushalt der Samtgemeinde veranschlagt. Auf der Einnahmeseite kann die Samtgemeinde für den Neubau erfreulicherweise eine Sonderbedarfszuweisung des Landes Niedersachsen in Höhe von 200.000 Euro verbuchen. Aktuell sind laut Mitteilung der Verwaltung die Ingenieurleistungen für die Tragwerksplanung und die technische Gebäudeausrüstung ausgeschrieben. Der notwendige Bauantrag soll zudem zeitnah eingereicht werden. Hier hoffe man auf eine schnelle Fertigstellung seitens des Ingenieurbüros. Samtgemeindebürgermeister Gero Janze zeigte sich erleichtert, dass es nunmehr fühlbar mit dem Projekt vorangeht. „Mein Dank gilt der Feuerwehr Mariental für ihre Geduld, insbesondere aber auch der Gemeinde Mariental für die Bereitstellung des Grundstückes. Mit der nun vollzogenen notariellen Übertragung haben wir den Grundstein für den Baubeginn des Projektes gelegt“, so Janze.

 

Foto: Marientals Gemeindedirektor Friedrich Rietz und Bürgermeister Fred Worch mit Samtgemeindebürgermeister Gero Janze (von links)

 
 
 
 
 

Mit dem Absenden der Daten erkläre ich mich einverstanden, dass die von mir eingegebenen Daten zur Versendung des Newsletters elektronisch gespeichert werden. Sollten Sie von diesem Dienst sich abmelden wollen, melden Sie sich bitte hier.

 

   Bauen in der Samtgemeinde