BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Perspektivenwechsel in der LEADER-Region Grünes Band im Landkreis Helmstedt – Workshop-Reihe geht in die zweite Runde

Samtgemeinde Grasleben, den 11. 01. 2022

Im November 2021 hatte die Lokale Aktionsgruppe (LAG) „Grünes Band im Landkreis Helmstedt“ bereits den Startschuss zur Fortschreibung ihres Regionalen Entwicklungskonzeptes (REK) für die neue EU-Förderperiode 2023-2027 gegeben. 


Nachdem die Region in den vergangenen sechs Jahren als LEADER-Region sehr erfolgreich war und viele Projekte mit Hilfe von EU-Fördermitteln realisieren konnte, soll dieser Erfolgskurs auch in der neuen Förderperiode fortgeführt werden. Dafür muss sich die Region erneut bewerben. Und wieder ist die Region auf eine möglichste große Mitwirkungsbereitschaft aus der lokalen Bevölkerung angewiesen. Gefragt sind daher neben den bereits aktiven Mitgliedern der LAG auch weitere interessierte Menschen aus der Region, die sich aktiv einbringen möchten.  


„Das Besondere an der LEADER-Methode ist, dass hierdurch eine einzigartige Möglichkeit für die Regionen geschaffen wird, selbst darüber zu entscheiden, wofür Fördergelder der EU vor Ort eingesetzt werden“, betont Henry Bäsecke, Vorsitzender der Lokalen Aktionsgruppe. „Denn anders als bei allen anderen Förderprogrammen entscheiden bei LEADER durch den sogenannten Bottom-up-Ansatz Bürgerinnen und Bürger selbst darüber, welche Projekte unterstützt und auch in welcher Höhe die Fördermittel bereitgestellt werden sollen“, betont Bäsecke. Und wie der Rahmen dafür genau aussehen wird, darüber entscheiden all diejenigen, die sich in den kommenden Wochen am Fortschreibungsprozess des REK beteiligen. 


Am 18. Januar 2022 von 18 bis 20 Uhr findet nun der zweite Online-Workshop statt. Diesmal soll es um neue Themen und den damit verbundenen Perspektivenwechsel gehen. Ein wichtiges Fokus-Thema werden dabei die Folgen des Klimawandels sein. Aber auch die Fragen der Landwirtschaft und der Erhalt des Kulturerbes sollen besprochen werden. 


Alle Interessierten sind herzlich dazu eingeladen, sich an diesem Prozess zu beteiligen. Dies kann entweder durch die direkte Beteiligung innerhalb der einzelnen Workshops geschehen oder aber man kann die eigenen Ideen, Wünsche und Hinweise jederzeit auf einer eigens dafür eingerichteten digitalen Pinnwand anbringen. Sämtliche Informationen rund um den Prozess sowie die Hinweise zur Anmeldung finden Sie auf der Webseite www.leader-gruenes-band.de.  

 
 
 
 

Baugrundstücke in der Samtgemeinde Grasleben_09-2020

 
 

Anmeldung zum

monatlichen Newsletter

der Samtgemeinde Grasleben

Mit dem Absenden der Daten erklären Sie sich damit einverstanden, dass die eingegebene E-Mail-Adresse zur Versendung des Newsletters elektronisch gespeichert wird.

Zur Abmeldung bitte hier klicken.

Bauamt WhatsApp

 

WhatsApp Kontakt