Link verschicken   Drucken
 

Bundesweiter Vorlesetag: Bürgermeister lesen vor

Samtgemeinde Grasleben, den 13.11.2019

Wenn am Freitag, den 15. November 1019 der Bundesweite Vorlesetag stattfindet, werden auch in der Samtgemeinde Grasleben wieder bereits die Kleinsten für das (Vor)Lesen begeistert.

 

Samtgemeindebürgermeister Gero Janze sowie Bürgermeisterin Veronika Koch und die Bürgermeister Thomas Martini und Fred Worch machen sich wie schon in den letzten Jahren mit einem Buch unter dem Arm auf den Weg zur Mission, ihren Anteil an der frühkindlichen Förderung wahrzunehmen.

 

Gero Janze wird im Kindergarten St. Norbert, begleitet durch eine extra für diesen Zweck entworfene Power-Point-Präsentation, vorlesen. Veronika Koch besucht den Grasleber Kindergarten Abenteuerland, Thomas Martini das Querenhorster Wichtelhaus und Fred Worch stattet den Marientaler Lappwaldzwergen einen Besuch ab. Koch und Janze werden den Kindern aus dem vom Niedersächsischen Städte- und Gemeindebund konzipierten Büchlein „Was macht meine Gemeinde? Ein Tag mit dem Bürgermeister“ vorlesen. Martini und Worch haben hingegen noch nicht verraten, was sie zum Besten geben.

 

Seit 2004 begeistert die Aktion Bundesweiter Vorlesetag viele Menschen und setzt damit ein öffentliches Zeichen für die Relevanz des Lesens. Kinder, denen regelmäßig vorgelesen wird, verfügen über einen deutlich größeren Wortschatz als Gleichaltrige ohne Vorleseerfahrung, haben im Schnitt bessere Noten und später mehr Spaß am Selbstlesen und im Umgang mit Texten.

 

Als die Idee geboren wurde, beteiligten sich gerade einmal 1.900 Menschen. Mittlerweile sind es über 680.000 Teilnehmende, die in ganz Deutschland vorlesen und zuhören. Jeder, der Spaß am Vorlesen hat, kann sich an diesem Aktionstag engagieren. Einfach unter www.vorlesetag.de anmelden und mitmachen.

 

Foto: Das Büchlein „Was macht meine Gemeinde? Ein Tag mit dem Bürgermeister“ wurde vom Niedersächsischen Städte- und Gemeindebund konzipiert (Foto: www.nsgb.de)

 
 
 
 
 

Mit dem Absenden der Daten erkläre ich mich einverstanden, dass die von mir eingegebenen Daten zur Versendung des Newsletters elektronisch gespeichert werden. Sollten Sie von diesem Dienst sich abmelden wollen, melden Sie sich bitte hier.

 

   Bauen in der Samtgemeinde