Link verschicken   Drucken
 

30 Jahre Mauerfall: Neue Bilder für das Rathaus Grasleben

Samtgemeinde Grasleben, den 22.11.2019

Für Ingrid Betz war es ein Herzenswunsch, an die turbulenten Zeiten im November 1989 in Grasleben im Zusammenhang mit dem Mauerfall zu erinnern. Und so ließ die Rentnerin kurzerhand Bilder mit bleibenden Eindrücken, die seinerzeit ihr Ehemann Horst-Dieter Betz aufgenommen hatte, auf Leinwände drucken. Viele Besucher des Festaktes der Gemeinde Grasleben und des Flecken Weferlingen am 15. November erkannten sich bei der Premierenausstellung auf den Bildern wieder. Ein dauerhaftes „Zuhause“ haben die Leinwände jetzt im Rathaus der Samtgemeinde Grasleben gefunden. „So besteht die Möglichkeit, dass diese tollen Erinnerungen auch einem größeren Publikum zugänglich gemacht werden“, so Samtgemeindebürgermeister Gero Janze. Es sei gerade in politisch unruhigen Zeiten für die jüngere Generation wichtig, auf die Umstände des Mauerfalls hinzuweisen. Die Bilder verdeutlichen, dass die Freiheiten der heutigen Zeit den Menschen nicht in den Schoß gelegt wurden. Umso wichtiger sei es laut Janze, weiter für unsere Demokratie zu kämpfen. “Insofern bedanke ich mich sehr herzlich für die tolle Spende von Frau Betz“, so das Verwaltungsoberhaupt.

 

Foto: Samtgemeindebürgermeister Gero Janze und Ingrid Betz mit zwei der extra angefertigten Leinwände. (Bild: Christian Betz)

 
 
 
 
 

Mit dem Absenden der Daten erkläre ich mich einverstanden, dass die von mir eingegebenen Daten zur Versendung des Newsletters elektronisch gespeichert werden. Sollten Sie von diesem Dienst sich abmelden wollen, melden Sie sich bitte hier.

 

   Bauen in der Samtgemeinde