Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Untersuchungsberechtigungsschein


Allgemeine Informationen

Wer noch nicht 18 Jahre alt ist und ein Beschäftigungsverhältnis beginnen will, muss sich einer ärztlichen Untersuchung (Jugendarbeitsschutzuntersuchung) unterziehen. Ohne diese Untersuchung dürfen Arbeitgeber Jugendliche nicht beschäftigen.

 

Damit den Betreffenden durch diese Untersuchung keine Kosten entstehen, können sie sich im Einwohnermeldeamt einmalig einen entsprechenden Untersuchungsberechtigungsschein ausstellen lassen. Die Antragstellung im Einwohnermeldeamt erfolgt persönlich oder durch eine sorgeberechtigte Person. Die Arztwahl ist frei.

 

Erteilt werden hierfür:

  • ein Untersuchungsberechtigungsschein (dient als Abrechnungsunterlage und ist bei der untersuchenden Ärztin oder dem untersuchenden Arzt abzugeben) und

  • ein Erhebungsbogen (dient zur Darstellung der aktuellen physischen und psychischen Situation und ist vollständig ausgefüllt der untersuchenden Ärztin oder dem untersuchenden Arzt vorzulegen).

 

Weitere Informationen

Niedersächsisches Landesamt für Soziales, Jugend und Familie

Jugendarbeitsschutz | Nds. Landesamt für Soziales, Jugend und Familie (niedersachsen.de)

 

Serviceportal Niedersachsen: Serviceportal Niedersachsen - Untersuchungsberechtigungsschein


Rechtsgrundlagen

§§ 1, 2 und 32 ff. Jugendarbeitsschutzgesetz (JARBSchG)


Notwendige Unterlagen

Alle genannten Unterlagen müssen im Original vorgelegt werden!

  • gültiger Personalausweis oder Reisepass
  • gegebenenfalls Bescheinigung des Arbeitgebers (Nachuntersuchung)
  • gegebenenfalls Mitteilung des Arztes über die Notwendigkeit der Untersuchung (außerordentliche Nachuntersuchung)

Gebühren

Die Erteilung des Untersuchungsberechtigungsscheines ist gebührenfrei.


Ansprechpartner

Fachbereich Bauen und Ordnung

 

Andrea Griguhn
E.01
Bahnhofstraße 4
38368 Grasleben
Telefon (05357) 9600-10
Telefax (05357) 9600-55

Dana Schulze
E.01
Bahnhofstraße 4
38368 Grasleben
Telefon (05357) 9600-50
Telefax (05357) 9600-55


Formulare

Anmerkung: Je nach Software auf Ihrem Computer kann es zu Problemen bei der Anzeige, beim Ausfüllen bzw. beim Ausdrucken von PDF-Dokumenten kommen. In diesem Fall speichern Sie bitte die Datei direkt auf Ihrem Computer ab (z.B. auf dem Desktop) und öffnen diese anschließend mit der aktuellen Version von Adobe Acrobat Reader (kostenfreie Software zur Anzeige von PDF-Dokumenten) oder eines der hier gelisteten Programme (Liste unvollständig).