BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Poerty Slam in Grasleben

Samtgemeinde Grasleben, den 24. 11. 2014

Auch der 3. Poetry Slam in Grasleben bot beste Unterhaltung der Spitzenklasse und begeisterte das Publikum in gewohnter Weise, freut sich Veronika Koch vom Kulturring, "schon allein die ausgezeichneten musikalischen Beiträge von Hanna Meyerholz gaben der Veranstaltung eine außergewöhnliche Note."

 

Durch das Programm führte Dominik Bartels und heizte mit eigenen Texten - außer Konkurrenz - das Publikum an.

 

Den Auftakt des Wettstreits machte schließlich Robert Kayser, der gedanklich seinen 90. Geburtstag feierte und seinem Enkel das Leben in 2014 erklärte. Auf Startplatz 2 wurde durch Piet Weber aus Benjamin Blümchen Benjamin Blumow und der 20-jährige Johannes Berger machte eindrucksvoll deutlich, wie ihm trotz seines jungen Alters "die Zeit davon laufe". Mit Steven Black war auch ein Helmstedter Poet am Start - warum der Tod es so schwer habe, seiner Berufung zu folgen, war sein Thema, und Gerrit Wilanek befasste sich mit Menschen, die sich nicht anpassen können.

 

Tobias Kunze aus Hannover berichtete über weitreichende Gedanken nach einer Begegnung am Hauptbahnhof Hamm und der Der stille Poet beeindruckte als Superheld "Lispelman". Als bester Kandidat der Vorrunde ging Paul Weigl mit seinem offenen Brief an den Hobbit-Regisseur Peter Jackson hervor und Marvin Weinstein begeisterte abschließend mit seiner Ballade vom Zentaur.

 

Im Finale gingen schließlich Paul Weigl und Tobi Kunze - beide mit voller Punktzahl! - als Sieger hervor, die Bartels in Anlehnung an die Graslebener Lokalität als Königspaar beglückwünschte. Bartels wies abschließend auf den nächsten Poetry Slam am 31.01.2015 in Helmstedt hin, für den der Vorverkauf bereits eröffnet wurde.

 

Bild zur Meldung: Poerty Slam in Grasleben

 
 
 

Baugrundstücke in der Samtgemeinde Grasleben_09-2020

 
 

Anmeldung zum

monatlichen Newsletter

der Samtgemeinde Grasleben

Mit dem Absenden der Daten erklären Sie sich damit einverstanden, dass die eingegebene E-Mail-Adresse zur Versendung des Newsletters elektronisch gespeichert wird.

Zur Abmeldung bitte hier klicken.

Bauamt WhatsApp

 

WhatsApp Kontakt