Link verschicken   Drucken
 

Knapp 80 Vierbeiner kamen zum Hundeschwimmen

Samtgemeinde Grasleben, den 30.10.2019

Nachdem die reguläre Saison im Freizeitbad Grasleben bereits vor einigen Wochen geendet hatte, öffnete das Bad seine Tore, oder besser gesagt sein Becken, noch einmal für ganz besondere Gäste. Ende Oktober fand erstmals ein Hundeschwimmen in Grasleben statt – und die Veranstalter trafen mit dem Format offenbar voll ins Schwarze. Exakt 79 Hunde kamen in Begleitung ihrer Besitzer ins Bad. Mit solch starker Resonanz hatten der im Rathaus für das Freibad zuständige Sachbearbeiter Andreas Minuta und der Förderverein um Vorsitzende Carmen Brehme nicht gerechnet und sich daher umso mehr gefreut.

 

Zusätzlich zu dem reinen Badevergnügen bekamen Hund und Halter noch einiges mehr geboten. Der Hundesportverein Grasleben hatte auf der Liegewiese einen Agility-Parcours mit verschiedenen Stationen zum Ausproben und Austoben aufgebaut. Am Verkaufsstand von Sandra Hülsmann konnte zudem allerlei individuelles Hundezubehör erworben werden. Unter dem Namen Sandras Werkstatt werden von der in Grasleben ansässigen Hülsmann Leinen, Halstücher, Futterbeutel und vieles mehr in Handarbeit – auf Bestellung auch maßgeschneidert – hergestellt. Zudem war die Futterkiste Helmstedt vor Ort und übernahm die Verpflegung der Vierbeiner, während der Förderverein die Zweibeiner verköstigte.

 

Eine Fotonachlese ist unter http://freibadgrasleben.de/fotonachlese-hundeschwimmen zu finden.  

 

Foto: Das erste Hunschwimmen im Freizeitbad Grasleben wurde sehr gut angenommen. (Foto: Samtgemeinde Grasleben)

 
 
 
 
 

Mit dem Absenden der Daten erkläre ich mich einverstanden, dass die von mir eingegebenen Daten zur Versendung des Newsletters elektronisch gespeichert werden. Sollten Sie von diesem Dienst sich abmelden wollen, melden Sie sich bitte hier.

 

   Bauen in der Samtgemeinde