BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Das neue Feuerwehrhaus in Mariental nimmt Gestalt an

Samtgemeinde Grasleben, den 14. 02. 2022

Im August vergangenen Jahres erfolgte – wenn auch pandemiebedingt wenig feierlich – der erste Spatenstich für das neue Feuerwehrhaus der Ortsfeuerwehr Mariental. Heute, gut sechs Monate später, steht bereits der Rohbau. In Kürze wird der Dachstuhl erwartet. Anschließend ist Richtfest, jedoch lässt die verschärfte Pandemielage nach aktuellem Stand auch hier leider keinen Spielraum für Traditionen.

 

Wenn weiter alles nach Plan läuft und die Witterung es zulässt, wird die Gebäudehülle voraussichtlich bis Mai gänzlich geschlossen sein. Bis dahin haben ist jedoch noch einiges zu tun. Nach derzeitigem Planungsstand sieht der Rahmenterminplan die Montage des Dachstuhls mit Nagelbindern bis Ende Februar vor. Im Anschluss folgt die Dacheindeckung mit Trapezblechen bis voraussichtlich Ende März. Parallel werden die Fenster und Außentüren montiert und die Fassade teilweise mit Klinkern verblendet und im oberen Drittel mit einer verputzten Außenwärmedämmung versehen. Die Montage der Sektionaltore für die Fahrzeughalle bildet den Abschluss des ersten Meilensteins und wird bis Mitte Mai erwartet.

 

Die weitere Ausbauplanung sieht die Vorinstallation der technischen Gebäudeausrüstung (Elektrik, Heizung, Sanitär und Lüftung) vor. Nach Abschluss der Vorinstallationen folgen die Gewerke Estrich, Trockenbau, Innenputz, Fliesen, Innentüren und Bodenbelag. Anschließend werden die TGA-Gewerke die Anlagen endmontieren. Das Finale übernimmt der Maler voraussichtlich bis Ende August dieses Jahres. Den Projektabschluss bilden die Gewerke Pflasterarbeiten, Außen- und Verkehrsanlagen. Die Fertigstellung dieser Gewerke wird in diesem Jahr erwartet. 

 

Aufgrund der aktuellen Stoffpreisentwicklung, der Warenverknappung und der anhaltend sehr guten Baukonjunktur sind mitunter enorme Kostensteigerungen bei den Angeboten im Vergleich zu den Kostenberechnungen festzustellen. Die ursprüngliche Kostenberechnung für das Gesamtprojekt lag im November 2020 bei rd. 1,8 Millionen Euro. Bereits Ende des vergangenen Jahres zeichnete sich ab, dass die verfügbaren Haushaltsmittel für die Umsetzung dieser Maßnahme nicht ausreichend sein werden. Aus diesem Grund wurden die Mittel für das Haushaltsjahr 2022 noch einmal auf rd. 2,2 Millionen Euro erhöht. Nach aktuellem Stand sind für diese Maßnahme bereits Mittel in Höhe von 1,79 Millionen Euro gebunden.

 

Bild zur Meldung: Wenn weiter alles nach Plan läuft und die Witterung es zulässt, wird die Gebäudehülle des neuen Feuerwehrhauses in Mariental voraussichtlich bis Mai gänzlich geschlossen sein. (Bild: Samtgemeinde Grasleben)

 
 
 

Baugrundstücke in der Samtgemeinde Grasleben_09-2020

 
 

Anmeldung zum

monatlichen Newsletter

der Samtgemeinde Grasleben

Mit dem Absenden der Daten erklären Sie sich damit einverstanden, dass die eingegebene E-Mail-Adresse zur Versendung des Newsletters elektronisch gespeichert wird.

Zur Abmeldung bitte hier klicken.

Bauamt WhatsApp

 

WhatsApp Kontakt