BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Ahmstorf

Samtgemeinde Grasleben, den 05. 04. 2022

Besondere Situationen erfordern besondere Maßnahmen und so lud Ortsbrandmeister Christian Fohlert in diesem Jahr unter besonderen Auflagen zur Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Ahmstorf ein: Jedes Mitglied musste vor der Versammlung einen Corona-Schnelltest im Ahmstorfer Schützenhaus ablegen. Zugelassen waren in diesem Jahr ausschließlich Mitglieder der Einsatzabteilung sowie Gemeindebrandmeister Maik Wermuth, der seine erste Jahreshauptversammlung in der Samtgemeinde Grasleben im Jahr 2022 besuchen konnte. Der Gemeindebrandmeister Maik Wermuth dankte für die Einladung und lobte die besondere Einsatzbereitschaft der Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr Ahmstorf in der Pandemie.  

 

Doch von Beginn an: In aller Kürze berichtete Ortbrandmeister Christian Fohlert zum Auftakt in die Sitzung aus den vergangenen zwei Jahren. Glücklicherweise ließen sich die Einsätze der Feuerwehr an einer Hand abzählen, so der Ortsbrandmeister. „Umso wichtiger sei es zu kommunizieren, dass jedes einzelne Mitglied der Einsatzabteilung benötigt würde“, so Fohlert. Auch Gruppenführer Martin Janze war nicht unzufrieden. Trotz der schwierigen Situation habe man die notwendigen Pflichtdienste durchgeführt. Zumindest eingeschränkt konnte man den Dienstbetrieb aufrechterhalten, was für die Motivation der 22 Mitglieder (davon vier Frauen) der Einsatzabteilung wichtig war. Ein Beleg dafür seien die sieben Atemschutzgeräteträger des 210-Seelen-Dorfes Ahmstorf. Natürlich suche man weiterhin sehr dringend aktive Mitglieder sowie Kinder und Jugendliche für die Kinder- und Jugendfeuerwehr.  

 

Positiv stellte sich auch der Bericht des urlaubsbedingt abwesenden Kinderfeuerwehrwartes Oliver Reinhold dar. Er konnte zusammen mit Ehefrau Jeanette die Kinder gerade im Sommer bei Laune halten und auf die Jugendfeuerwehr vorbereiten. Derzeit habe die Kinderfeuerwehr neun Kinder, was sehr erfreulich sei.  Aber auch Wahlen standen auf der Tagesordnung: Neuer und alter Gruppenführer ist Martin Janze, der wie sein Bruder Gero Janze als Stellvertretender Gruppenführer einstimmig von der Versammlung bestätigt wurde.  

Zum Oberfeuerwehrmann wurden schließlich Marlon Mursch, Dennis Sie und Mathis Müller befördert. Ortsbrandmeister Christian Fohlert wurde im Anschluss von Gemeindebrandmeister Maik Wermuth zum Löschmeister und sein Stellvertreter Thomas Stibbe zum Hauptlöschmeister befördert. Im weiteren Verlauf der Versammlung wurde Thomas Stibbe eine weitere Ehre zuteil: Für 40 Jahre aktiven Dienst in der Feuerwehr erhielt er das Goldene Ehrenzeichen des Niedersächsischen Feuerwehrverbandes sowie die Ehrenbandschnalle der Samtgemeinde Grasleben in Gold. Kassenführer Rene Rubow wurde für insgesamt 25 Jahre in der Feuerwehr Ahmstorf geehrt.  

 

Text/Bild: Gero Janze / Feuerwehr Ahmstorf 


Ansprechpartner/ Kontakt: 
Ortbrandmeister Christian Fohlert 
Mühlenberg 16 
38368 Rennau/Ahmstorf  
obm-ffw@ahmstorf.de 
0171 / 5344740 

 

Bild zur Meldung: v.l.: Gemeindebrandmeister Maik Wermuth, Kassenführer Rene Rubow, Dennis Sie, Marlon Mursch, Stellvertretender Ortsbrandmeister Thomas Stibbe, Gruppenführer Martin Janze, Mathis Müller und Ortsbrandmeister Christian Fohlert. 

 
 
 

Baugrundstücke in der Samtgemeinde Grasleben_09-2020

 
 

Anmeldung zum

monatlichen Newsletter

der Samtgemeinde Grasleben

Mit dem Absenden der Daten erklären Sie sich damit einverstanden, dass die eingegebene E-Mail-Adresse zur Versendung des Newsletters elektronisch gespeichert wird.

Zur Abmeldung bitte hier klicken.

Bauamt WhatsApp

 

WhatsApp Kontakt