BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Ortsdurchfahrt der B 244 in Querenhorst ab 17.09.2022 wieder vollständig befahrbar

Samtgemeinde Grasleben, den 16. 09. 2022

Die Gemeinde Querenhorst wird hier auf der Homepage laufend über den Fortgang der Sanierung der Ortsdurchfahrt der B244 durch den Bund berichten und empfiehlt allen Anwohner/innen, sich regelmäßig über den aktuellen Stand zu informieren.

 

Meldung vom 16.09.2022 (Information über die Fertigstellung)

Nach fast 3 Monaten Bauzeit endet eine der größten Baumaßnahmen in der Gemeinde Querenhorst der letzten Jahre. Die Ortsdurchfahrt wurde durch den Bund seit dem 16. Juni aufwendig erneuert. Dabei wurden neben der Sanierung des Straßenkörpers auch die danebenliegenden Fußwege der Gemeinde Querenhorst in einigen Bereichen komplett erneuert.

 

Weiterhin konnte durch eine leichte Verschwenkung des Straßenverlaufs an zwei Engstellen eine deutliche Optimierung der Fußwegbreite erreicht werden. Hierdurch konnte die Sicherheit für die Fußgänger an dieser stark befahrenen Straße deutlich verbessert werden.

 

Im Verlaufe des Freitags (16.09.2022) endet diese große Maßnahme, die auch den Anliegern, Autofahrer/innen und Einwohner/innen von Querenhorst einige Einschränkungen abverlangt hat.

 

Die Bürgermeisterin der Gemeinde Querenhorst, Jessica Kula, dankt daher stellvertretend für den ganzen Rat der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr Geschäftsbereich Wolfenbüttel, hier konkret Herrn Soehnel, für die Planung und Ausführung sowie der ausführenden Firma Galeiwa-Bau GmbH ganz herzlich für die geleistete Arbeit und insbesondere für die fristgerechte Fertigstellung der Arbeiten. Dies ist in der heutigen Zeit nicht immer selbstverständlich und durchaus erwähnenswert.

 

Auch der Kindergarten Wichtelhaus ist also ab Montag, 19.09.2022, wieder uneingeschränkt zu erreichen. Dies dürfte alle Eltern sicherlich sehr freuen.

 

Rat und Verwaltung der Gemeinde Querenhorst sind froh darüber, mit dieser Maßnahme nunmehr eine weitere Verbesserung des Ortsbildes erreicht zu haben und hoffen, dass dies von den Einwohnerinnen und Einwohnern ähnlich positiv wahrgenommen wird. ​​​​

Meldung vom 17.08.2022

Auf dem beigefügten Bild ist der neue Gehweg auf der Seite der „Alten Schule“ (rechts) bereits gut zu sehen. Ebenso kann die künftige Breite und somit auch die damit hoffentlich erreichte Verbesserung erahnt werden. Ebenfalls ist auf dem Foto (hinten mittig) der Verlauf der „Verschwenkung“ der Fahrbahn zu erkennen. Weiterhin ist zu sehen, dass eine Fahrbahndecke noch nicht vorhanden ist. Eine Erreichbarkeit der Grundstücke unmittelbar an der Ortsdurchfahrt ist daher aktuell noch nicht möglich. 

 

Der bisherige zeitliche Verzug befindet sich innerhalb tolerabler Grenzen, eine gravierende Zeitüberschreitung gegenüber der Bauplanung ist bisher nicht entstanden. Auch dank der Toleranz und des Verständnisses der Anwohner/innen nimmt die umfangreiche Straßenbaumaßnahme bisher einen guten Verlauf.

 

Text: Gemeinde Querenhorst

Bild: NSI NOLTING + SCHWANDT INGENIEURGESELLSCHAFT MBH + CO. KG

 

Baufortschritt OD Querenhorst 16.08.2022

Meldung vom 06.07.2022

Im Zuge der laufenden Erneuerungsarbeiten in der Ortsdurchfahrt von Querenhorst (Landkreis Helmstedt) wird die B 244 ab Freitagnachmittag, 8. Juli, voll gesperrt. Hierauf wies die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr am Mittwoch in Wolfenbüttel hin. Wie die Behörde weiter mitteilte, erfolgen bis Sonntagabend, 10. Juli, Asphaltarbeiten im 1. Bauabschnitt vom Ortseingang Querenhorst (aus Richtung Groß Sisbeck) bis hinter die Einmündung "Försterberg". Eine Ausfahrt von hier ist in dieser Zeit nur in Richtung Helmstedt möglich. In der nächsten Woche kommt es hier dann noch zu Behinderungen durch Restarbeiten.

 

Die Einmündung Hauptstraße (K 62) bleibt aufgrund von Verzögerungen im Bauablauf noch für rund eine weitere Woche gesperrt.

 

Unmittelbar an die Arbeiten im 1. Bauabschnitt beginnen die Arbeiten im 2. Bauabschnitt vom Fußgängerüberweg in der Ortsdurchfahrt bis einschließlich der Einmündung der K 56 (Grasleben) ebenfalls unter Vollsperrung. Diese soll bis Mitte September andauern.

 

Für den Durchgangsverkehr ist eine Umleitung aus Richtung Süden kommend über Rottorf (K 50), Rennau, Neindorf (L 294), Hehlingen (L 290) und die L 322 zurück zur B 244 bei Groß Twülpstedt ausgeschildert, entsprechend umgekehrt in der Gegenrichtung.

 

Die Landesbehörde bittet die betroffenen Anwohner/innen und Verkehrsteilnehmer/innen weiterhin um Verständnis.

 

Text: Nds. Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, Geschäftsbereich Wolfenbüttel

Meldung vom 15.06.2022

Es tut sich etwas in Querenhorst. Die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr erneuert im Auftrag des Bundes die Ortsdurchfahrt der Bundesstraße 244 innerhalb der Gemeinde Querenhorst. Dies soll ab Mitte Juni in drei Bauabschnitten passieren. Sofern alles im Rahmen der Planungen umgesetzt werden kann, soll die Maßnahme bis Ende September 2022 abgeschlossen sein.

 

Zunächst vorab: Weil es sich bei der Ortsdurchfahrt um eine Bundesstraße (B 244) handelt, ist nicht die Gemeinde, sondern der Bund zuständig, konkret die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr - Geschäftsbereich Wolfenbüttel. Der Gemeinde Querenhorst obliegt die Baulast für die sogenannten Nebenanlagen (Gehwege einschließlich Bordanlagen, Straßenabläufe und Grünflächen).

 

Leider wird der überwiegende Teil der Baumaßnahme eine Vollsperrung der Ortsdurchfahrt erfordern und somit einen weiträumigen Umleitungsverkehr nach sich ziehen. Hierfür bittet die Landesbehörde alle Einwohnerinnen und Einwohner bereits vorab um Verständnis.  

 

Warum ist eine Vollsperrung nötig?

Die Straße ist insgesamt nicht breit genug, um den Verkehr einseitig und blockweise mit einer Ampelschaltung an der Baustelle vorbeifließen zu lassen. Dem stehen Aspekte der Arbeitssicherheit entgegen.

 

Folgende Bauabschnitte sind vorgesehen:

 

Bauabschnitt 1 ab Ortseingang aus Fahrtrichtung Wolfsburg kommend bis zur Abzweigung Am Försterberg

 

Hier ist die Bauphase in der Zeit von Mitte Juni bis Anfang Juli vorgesehen. Die dort ansässige Tankstelle kann in dieser Zeit grundsätzlich angefahren werden. In Phase 1 des Bauabschnittes 1 bleibt die Zufahrt grundsätzlich frei. Allerdings kann es auch hier zu kurzzeitigen Beeinträchtigungen infolge der Arbeiten kommen. Die Erneuerung der Fahrbahn im Einmündungsbereich Försterberg erfolgt an einem Wochenende. In dieser Zeit wird der Försterberg mehrfach stundenweise gesperrt sein, sodass es zu Wartezeiten kommt. Den Termin gibt die ausführende Baufirma rechtzeitig bekannt. Die Zufahrt zur Tankstelle bleibt nur in dieser Phase (am Wochenende) im Bauabschnitt 1 voll gesperrt.

 

Bauabschnitt 2 ab Ampel Ortsmitte bis kurz vor Ortsausgang Fahrtrichtung Helmstedt

 

Dieser Bauabschnitt soll insbesondere in den Sommerferien erfolgen. Dabei ist auch der Kindergarten von der Vollsperrung betroffen und kann ebenso wie das Sport- und Kulturzentrum nicht mehr direkt mit dem Auto angefahren werden.

 

Bauabschnitt 3 ab Ortsausgang Fahrtrichtung Helmstedt im weiteren Verlauf der B 244 bis hinter den Abzweig nach Grasleben

 

Auch dieser Bereich soll in den Sommerferien überwiegend abgeschlossen sein. Diese Sanierung führt natürlich insgesamt einerseits zu Belastungen für Pendler und Einwohner durch Umwege. Das wird nicht bestritten und ist allen Beteiligten bewusst, aber die Gemeinde Querenhorst wird auch dauerhaft von der Maßnahme profitieren.

 

Zum einen wird der Straßenverlauf in der Ortsmitte leicht geschwenkt. Dadurch wird es gelingen, die bisherigen „Engstellen“ bei den Fußgängerwegen auf der Helmstedter Straße im Bereich der „Alten Schule“ und schräg gegenüberliegend spürbar zu verbreitern. Hierdurch wird die Sicherheit für die Fußgänger aus Sicht der Gemeinde zweifelsfrei erhöht. Insofern sind Rat und Verwaltung der Gemeinde Querenhorst dem Baulastträger sehr dankbar, dass diese frühzeitig von der Gemeinde vorgebrachten Anregungen in die Ausführungsplanung mit einbezogen wurden. Hiervon profitiert die Gemeinde erheblich.

 

Des Weiteren werden im mittleren Bereich in diesem Zuge die Fußgängerwege von der Gemeinde sogleich mit erneuert. Auch dies soll den Ort dauerhaft aufwerten. Daneben wird auch der Radweg an der B 244 im 3. Bauabschnitt mit erneuert. Weiterhin steht zu erwarten, dass durch die Erneuerung der Straße auch Unebenheiten reduziert werden, was die Lärmbelastung beim Durchgangsverkehr dauerhaft reduzieren kann. Darüber werden sich dann hoffentlich auch die Anlieger freuen. Durch diese Baumaßnahme ist auch der Berufsverkehr aus und in Richtung Wolfsburg von Umleitungen betroffen. Hier empfiehlt es sich, zwingend mehr Zeit einzuplanen. Konkret wird eine weiträumige Umleitungsstrecke eingerichtet. Diese beginnt aus Richtung Wolfsburg kommend bereits in Groß Twülpstedt und führt über Rümmer, Hehlingen, Almke, Neindorf, Rennau und Rottorf wieder zurück auf die B 244. Pendler in Richtung Wolfsburg fahren ebenfalls diese Umleitung. Hier muss bereits hinter Mariental in Richtung Rottorf und Rennau abgebogen werden.

 

Betroffen von dieser Umleitung ist auch der Schülerbeförderungsverkehr. Auch hier sind längere Fahrtzeiten der Busse durch die Umleitung zwingend einzuplanen. Änderungen können zu gegebener Zeit auf der Homepage der KVG eingesehen werden. Dies ist auch ein Grund für die Durchführung der Maßnahme zu großen Teilen in den Sommerferien. Hierdurch gelingt es, die Einschränkungen zumindest teilweise abzumildern.

Meldung vom 01.09.2022

Die Arbeiten gehen gut voran, die Fahrbahndecke ist bereits aufgetragen, aber die Vollsperrung der Ortsdurchfahrt in Querenhorst besteht weiterhin. Hierauf möchte die Gemeinde Querenhorst nochmals eindringlich hinweisen.

Aktuell wird an den Nebenanlagen gearbeitet, d.h. die Fußwege werden umfänglich erneuert. Deswegen muss die Sperrung der Straße auch noch einige Zeit aufrechterhalten werden.

Derzeit ist nur eine Durchfahrung der Baustelle für Buse (Schülertransport und Linienbus) möglich. Die Zufahrt/Durchfahrt wird von Mitarbeitern des Baustellen-Absperr-Services (BAS) kontrolliert. Es ist daher für den privaten Fahrzeugverkehr unverändert keine Durchfahrt möglich.

Unverändert kann weiterhin nur die offizielle Umleitung genutzt werden.

Die Gemeinde Querenhorst bittet hier um strikte Beachtung durch die Verkehrsteilnehmer, sehr wohl wissend, dass diese zeitintensiv und auch lang ist. Es gibt aber leider keine Alternativen.

Dies gilt auch für die Erreichbarkeit des Kindergartens Wichtelhaus. Auch hier bitten wir insbesondere die auswärtigen Eltern, entsprechend mehr Zeit bei der Anfahrt und bei der Abholung einzuplanen.

Je schneller die Baustelle abgeschlossen werden kann, je eher ist wieder die gewohnte Route nutzbar. Daher ist weiterhin noch Disziplin von allen Beteiligten gefordert.

 

Die Gemeinde bittet stellvertretend für die verantwortliche Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr um Verständnis für die aus der Baumaßnahme resultierenden Einschränkungen. Der Gemeinde selbst obliegt nur die Baulast für die sogenannten Nebenanlagen (Gehwege einschließlich Bordanlagen, Straßenabläufe und Grünflächen).  

 

Kontakt:

Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr

Geschäftsbereich Wolfenbüttel

Telefon: 05331 / 8587-0

E-Mail: 

 

Bild zur Meldung: Symbolbild (Copyright Samtgemeinde Grasleben)

 
 
 

Baugrundstücke in der Samtgemeinde Grasleben_09-2020

 
 

Anmeldung zum

monatlichen Newsletter

der Samtgemeinde Grasleben

Mit dem Absenden der Daten erklären Sie sich damit einverstanden, dass die eingegebene E-Mail-Adresse zur Versendung des Newsletters elektronisch gespeichert wird.

Zur Abmeldung bitte hier klicken.

Bauamt WhatsApp

 

WhatsApp Kontakt